Der Trainer Thomas Rockenzahn reiste mit vier jungen, talentierten Taekwondosportlern (Leo Cieslikowski, Niclas Holzhauer, Julius Ringle und Dannik Ross) am Samtag, 04.11.2017 zum Leichtkontakt Kampfturnier nach Bretten. Alle vier Schüler mussten gegen höhere Gürtelträger kämpfen, da in Ihrer Gürtelklasse sich zu wenige Teilnehmer angemeldet hatten. Während Dannik, Niclas und Julius gegen Grüngurte antraten und nur einen Kampf bestritten, musste der 7-jährige Leo gegen einen grünblauen Gürtelträger sogar zweimal zum Kampf antreten, die er beide gewann und sich somit den begehrten ersten Platz sicherte. Aber auch die anderen drei erkämpften sich jeweils den dritten Platz. Alle bekamen am Ende bei der Siegerehrung einen Pokal und eine Urkunde überreicht und können stolz auf ihre Leistungen sein.

 

 

  1. Platz
  • Leo Cieslikowski

      3. Platz

  • Niclas Holzhauer
  • Julius Ringle
  • Dannik Ross

 

15 junge Sportler und Sportlerinnen hatten sich auf die Gürtelprüfung am Freitag, 27.10.2017 sehr gut vorbereitet. Beginn war um 17 Uhr, aber zum Aufwärmen erschienen alle schon um 16:30 Uhr. Der Prüfer war Herr Kwak und die Prüfung fand in Birkenfeld bei der Taekwondoschule Bambach statt. Während die Eltern der Prüflinge ganz entspannt zuschauten, stieg die Nervosität der Schüler und Schülerinnen. Für einen der Taekwondosportler, nämlich Mikail Yusuf Akgün war es die erste Kup Prüfung, die er aber prima meisterte. In der Disziplin Freikampf erbrachten Jan Hitzges und Benjamin Mayer hervorragende Leistungen und auch beim Formenlauf waren fast alle Teilnehmer sehr konzentriert. Die jetzigen „rotblauen“ Gürtelträger Julia Hitzges, Jan Hitzges und Benjamin Mayer zeigten souverän ihr Können in den Disziplinen Selbstverteidigung sowie im Ein-Schritt-Sparring. Die Prüflinge ab grünblauem Gürtel machten freiwillig einen Bruchtest und fast alle konnten das Brett durchkicken. Das Ergebnis des Bruchtests war nicht relevant für die Prüfung. Am Ende haben alle Büchenbronner Teilnehmer bestanden und hielten stolz ihre Urkunde in der Hand. Nach einem Schlusswort von Herrn Kwak bzgl. der erbrachten Leistungen und einem Ausblick auf die weitere Motivation der Taekwondosportler/innen, traten alle den Heimweg an.

  

  1. Kup (blau roter Gürtel)

Julia Hitzges

Jan Hitzges

Benjamin Mayer

 

  1. Kup (blauer Gürtel)

Jessica Farr

Laura Ogrodnik

Lotta Hamberger

 

  1. Kup (grüner Gürtel)

Kian Ross

 

  1. Kup (gelb grüner Gürtel)

Romina Lind

Isaak Theodosiadis

Louis Geißel

 

  1. Kup (gelber Gürtel)

Amy Averna

Georgios Theodosiadis

Julius Ringle

Niclas Holzhauer

 

  1. Kup (weiß gelber Gürtel)

Mikail Yusuf Akgün

 

Teilnehmer Kup Prüfung:

Prüfer Kwak, Isaak Theodosiadis, Louis Geißel, Romina Lind, Amy Averna, 

Hitzger Julia, Benjamin Mayer, Laura Ogrodnik, Jan Hitzges, Lotta Hamberger,

Georgios Theodosiadis, Jessica Farr, Trainer Rockenzahn (v.li.n.re.)

Nicht abgebildet: Julius Ringle, Niclas Holzhauer, Kian Ross, Mikail Yusuf Akgün

 

Herzlichen Glückwunsch !!

Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich am Donnerstag, 01.06.2017 um 16 Uhr, 14 junge Sportler/innen mit Ihren Eltern in Birkenfeld bei der Taekwondoschule Bambach ein, um ihre Gürtelprüfung abzulegen. Für einige Schüler war es die erste Kup Prüfung und dementsprechend aufgeregt waren sie. Geprüft wurden alle von Herrn Patrick Klebach (5.Dan) aus Offenburg. Die anfängliche Schüchternheit seitens der Prüflinge legte sich ganz schnell und war auch völlig unbegründet, da alle Büchenbronner Teilnehmer eine gute bis sehr gute Leistung abgeliefert hatten und auch alle die Prüfung bestanden. Nach einem Schlusswort von Herrn Klebach bzgl. der erbrachten Leistungen und Ausblick auf die weitere Motivation, nahmen die Schüler/innen freudig und stolz ihre Urkunden entgegen. 

  1. Kup (gelb grüner Gürtel)

Leo Luis Cieslikowski

Kian Ross  

 

  1. Kup (gelber Gürtel)

Roman Bork

Romina Lind

Isaak Theodosiadis

 

  1. Kup (weiß gelber Gürtel)

Amy Averna

Sudenaz Eser

Niclas Holzhauer

Tamino Lazaro Colucci

Julius Ringle

Dannik Ross

Julian Schuler

Georgios Theodosiadis

Alexander Vetter

 

Herzlichen Glückwunsch !!

Alle Prüflinge (SV Büchenbronn / Taekwondoschule Bambach)

mit Prüfer P. Klebach, Trainer H. Bambach, Trainer T.Rockenzahn (v.li)

Nach wochenlanger Vorbereitung und bei hochsommerlichen Temperaturen legte der 15 jährige Lars Günther-Schmidt von der Sparte Taekwondo des SV Büchenbronn am 08.Juli 2017 in Karlsruhe seine Prüfung zum ersten Dan ab. Veranstalter war die Taekwondo Union Baden-Württemberg und Ausrichter das Taekwondo Zentrum Karlsruhe. Dieses große Ziel zu schaffen erfordert gerade bei den jugendlichen Taekwondosportlern sehr viel Disziplin und Trainingsausdauer. Lars Günther-Schmidt betreibt schon seit 7 Jahren Taekwondo und kann nun den begehrten schwarzen Gürtel tragen – herzlichen Glückwunsch!

Bei der Prüfung musste Lars sein Können in fünf Disziplinen unter Beweis stellen:

Erste Disziplin war der Formenlauf. Hier musste eine Form nach Wahl sowie die eigentliche Prüfungsform vorgetragen werden. Beim Formenlauf sind die Techniken exakt festgelegt und bewertet wird der Gesamteindruck, Rhythmus, Dynamik, Exaktheit der Bewegung, Konzentration und das richtiges Diagramm. Danach ging es mit dem Einschrittkampf, einer Vorübung zum Freikampf, weiter. Er dient der Körperbeherrschung und vor allem der Abstandskontrolle. Auf einen vorgegebenen Angriff wird mit einer Abwehrtechnik reagiert und anschließend eine oder mehrere Gegentechniken, auch Sprungtechniken, ausgeführt. Anschließend war die Disziplin Freikampf im Leichtkontakt an der Reihe. Hier wurden ein zielgenaues Treffen, Schlagkraft, allgemeines Wettkampfverhalten und die Umsetzung taktischer Aufgabenstellungen bewertet. Die Sparringsrunden während der Vorbereitungszeit zahlten sich hier positiv aus. Bei der Selbstverteidigung, einer weiteren Disziplin, wurde die möglichst perfekte Abwehr von Faustschlägen, Fußtritten und Stockangriffen mittels Hand-Fuß- und Hebeltechniken verlangt. Zum Schluss musste Lars noch einen 3er Bruchtest bestehend aus einer Kombination Hand- und Fußtechnik und einer weiteren Fußtechnik bestehen. Auch hier zahlte sich die eine gute Vorbereitung aus und alle drei Bretter konnten eindrucksvoll zerschlagen werden.

Lars Günther-Schmidt 1.Dan