Vermögensberater Andreas Huber (DVAG) sponsert Jugendmannschaft des SV Büchenbronn

Deutschland ist eine Fußball-Nation und auch nach der Europameisterschaft ist die generelle Begeisterung bei für diesen Sport bei Groß und Klein ungebrochen. Viele weltbekannte Fußballprofis haben ursprünglich in regionalen Vereinen angefangen, die aufgrund deutlich geringerer Finanzstärke meist auf die Hilfe von ehrenamtlichen Trainern und engagierten Mitgliedern angewiesen sind. Auch die individuelle Unterstützung von persönlichen Förderern aus der Wirtschaft leistet hier oft einen wichtigen Beitrag.

So wurde jetzt auch die E-Jugendmannschaft des SV Büchenbronn mit neuen Trikots, der Deutschen Vermögensberatung und AachenMünchener, ausgestattet. „Wir freuen uns über die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit mit Andreas Huber – hier treffen zwei Partner aufeinander, die beide regional verwurzelt und auf einer Wellenlänge sind“, sagt Jugendleiter Patrick Wesper. Die ortsansässige  Repräsentanz für Deutsche Vermögensberatung (DVAG) Andreas Huber dazu: „Wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, kann man vieles bewirken. Ich möchte für die Menschen vor Ort über das Berufliche hinaus da sein und den regionalen Mannschaftssport unterstützen. Denn Fairness, Teamgeist, Verlässlichkeit und persönlicher Einsatz ist das, was zählt – nicht nur im Sport!“

Andreas Huber betreut über 600 zufriedene Kunden aus Pforzheim und dem Enzkreis. Als erfahrener Ansprechpartner bei allen Finanz-, Vorsorge- und Absicherungsfragen steht er auch allen Vereinsmitgliedern, Eltern und Interessenten honorarfrei mit Rat und Tat zur Seite. Jugendleiter Patrick Wesper ist überzeugt: „Mit den neuen Trikots und der auch sonst guten Zusammenarbeit ist die Mannschaft des SV Büchenbronn bestens für zukünftige Herausforderungen aufgestellt!“


Schon im Vorfeld des Spiels ist der Gastauftritt der D1 in Dillweißenstein vom Trainerteam zur ersten echten Standortbestimmung erklärt worden. Zwar siegte man im ersten Spiel deutlich, jedoch war auch der Gegner bei seinem ersten Kräftemessen sehr erfolgreich und stand sogar nach dem ersten Spieltag aufgrund der besseren Tordifferenz an der Tabellenspitze.

In der Anfangsphase entwickelte sich ein munteres Spiel: beide Mannschaften spielten mutig nach vorne und kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Überzeugte die SG vor allem durch mannschaftliche Geschlossenheit, so bestimmte bei den Gastgebern fast ausschließlich die Nummer 10 das Spielgeschehen. Dem bereitete der Trainer der SG Marco Holzhauer nach fünf Minuten ein Ende: er stellte auf Manndeckung für den Spielmacher der Heimmannschaft um, so dass der Spielführer der SG Fabian Weik ihm nicht mehr von der Seite wich. Diese Umstellung erwies sich als spielentscheidend. Der Kapitän der SG machte seinen Job hervorragend und neutralisierte seinen Gegenspieler vollkommen. Ohne die Impulse ihres Spielmachers kam der Motor der Dillweißensteiner schnell ins Stocken, so dass die Gäste die Kontrolle über das Spiel übernehmen konnten und sich einige Torchancen erarbeiteten.

Jedoch bedurfte es zweier Standardsituationen, um zu Torerfolgen zu kommen. In der 11. Minute hämmerte Fabio Holzhauer einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar für den Torhüter direkt unter die Torlatte. Acht Minuten später köpfte Levi Kleinhans nach einer Ecke zum 2:0 ein. Zwar unternahmen die Gastgeber noch vor der Halbzeitpause einige Versuche den Abstand zu verkürzen, jedoch machte die sichere Abwehr der SG um den Abwehrchef Fabian Dolz diese überzeugend zunichte.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Gäste sicher das Geschehen. Man beherrschte das Mittelfeld und ließ den Gegner überhaupt nicht mehr vor das eigene Tor kommen. Es gelang der Heimmannschaft kein einziger gefährlicher Torschuss mehr. Anders die SG: nach einer schönen Kombination über die linke Seite vollstreckte Timo Bürkle in der 45. Minute zum 3:0. Zwei Minuten vor Spielende sorgte erneut Fabio Holzhauer für das 4:0 Endergebnis, welches letztendlich die Tabellenführung nach dem zweiten Spieltag bedeutete.

Toll gemacht Jungs und weiter so!!!

Das nächste Spiel bestreitet die SG am kommenden Samstag um 14:45Uhr in Grunbach gegen den Tabellenzweiten aus Dobel und würde sich über zahlreiche Besucher und Unterstützung von den Rängen sehr freuen.

Spielkader der SG in Dillweißenstein: Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luis Bommer, Timo Bürkle, Luk Bommer, Berkay Erikci, Luis Rentschler.

Am vergangenen Samstag war unsere E2-Jugend zu Gast bei der SG Neusatz/Rotensol. Ersatzgeschwächt fand man gleich sehr gut ins Spiel und hat den widrigen Platzverhältnissen zum Trotz mit tollen Kombinationen den Gegner klar beherrscht. Aus heiterem Himmel ist dann durch einen Eckball, bei dem die Zuordnung nicht gestimmt hat, das 0:1 gefallen. In der Folge hat man den Gegner nicht mehr aus der gegnerischen Hälfte herausgelassen und kam durch tollen Fussball immer wieder zu Torchancen, welche man jedoch vergab bzw. am guten Schlussmann der Gäste gescheitert ist. Wie es dann im Fussball oftmals der Fall ist, hat man mitten in der eigenen Drangphase durch einen Weitschuss das 0:2 kassiert. Doch aufgeben ist nicht die Devise unserer Jungs, so ist man durch Atakan Canli nach hervorragender Ballstaffette endlich zum ersehnten Anschlusstreffer gekommen. Danach hatte man noch zahlreiche Chancen um den Ausgleich oder gar den Siegtreffer zu erzielen, was den Jungs leider an diesem Spieltag nicht vergönnt geblieben ist. Da ist der in letzter Sekunde gefallene Gegentreffer zum 1:3 die Konsequenz, dass die Jungs hinten aufgemacht hatten und nochmal alles nach vorne geworfen haben.

Macht weiter so Jungs, das Spiel ging zwar verloren, aber nicht immer gewinnt die bessere, feldüberlegenere Mannschaft das Spiel.

Wir freuen uns schon auf unser erstes Heimspiel der Saison am kommenden Samstag um 11:15 Uhr.


Die ersten 20 Minuten des Spiels hat man völlig verschlafen. Viele leichtsinnige Ballverluste, zu wenig Laufbereitschaft und das fehlende, sonst so sichere Kombinationsspiel der Jungs, hatte zur Folge, dass man mit 0:2 ins Hintertreffen geraten war. Erst so ab der 20. Minute haben die Jungs angefangen mit Fußball spielen. Der Ball lief von nun an viel besser in den eigenen Reihen, die Positionen wurden gehalten und man konnte den Gegner in deren Hälfte einschnüren. Quasi mit dem Halbzeitpfiff nutzte Atakan Canli eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr aus und netzte zum verdienten 1:2 ein. Nach dem Wechsel hat man dann den Gegner in allen Belangen klar beherrscht, so dass man durch eine schöne Kombination den hoch verdienten Ausgleich durch Julian Holzhauer erzielen konnte. Die Jungs bekamen jetzt Oberwasser und erspielten sich Chance um Chance, so dass man kurz vor Schluss den Siegtreffer durch wiederrum Atakan Canli erzielte.

Was für eine tolle Moral haben die Jungs dem heimischen Publikum an diesem Tag gezeigt. Wir sind stolz auf euch.


Am vergangenen Samstag war es endlich soweit: die neugegründete D1 Spielgemeinschaft feierte ihre Premiere in der Meisterschaftsrunde. Der Gegner war an diesem Wochenende die zweite Mannschaft der SV Kickers.

Eine gewisse Nervosität war der Mannschaft von Marco Holzhauer in der Anfangsphase deutlich anzumerken: man war den Gästen zwar spielerisch überlegen, leistete sich aber zu viele Abspielfehler, so dass auch der Gegner zu seinen Chancen kam. So war es auch keine wirkliche Überraschung, als die Kickers nach einer Ecke in der 15min. mit 1:0 in Führung gingen.

Der Gegentreffer entpuppte sich jedoch als ein Weckruf für die Mannschaft. Man spielte ab sofort konsequenter nach vorne und erarbeitete sich die Torchancen. Folgerichtig fielen dann auch die Treffer für die SG durch Fabio Holzhauer (2) und Levi Kleinhans (1), so dass man mit einer 3:1 Führung in die Halbzeit ging. Allerdings gestaltete sich das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt als ein offener Schlagabtausch, so dass auch die Gastmannschaft zu ihren Möglichkeiten kam, jedoch eins ums andere Mal am hervorragend agierenden Torhüter der SG Daniel May scheiterte.

Nach der Halbzeit änderte sich jedoch das Spielbild: die SG übernahm gänzlich die Spielkontrolle und beherrschte den Gegner nach Belieben. Einige Torchancen blieben unbenutzt, eher erneut Fabio Holzhauer das 4:1 erzielte. Danach hielt man den Druck auf den Gegner weiterhin aufrecht, und Klevis Isufaj und Luis Rentschler sorgten mit ihren Treffern für das Endergebnis 6:1.

Der erste Sieg war eingefahren, und so konnte die Mannschaft anschließend mit Trainern, Betreuern und Eltern auf dem Grunbacher Vereinsgelände ausgelassen feiern.

Am kommenden Samstag gastiert die SG um 15:00 Uhr in Dillweißenstein.