zu Beginn unseres Berichts möchten wir uns heute bei der Vermögensberatung Andreas Huber bedanken. Herr Huber machte gleich 2 Teams des SV Büchenbronn glücklich und hat für die E2-Jugend und die C-Jugend je einen neuen Satz Trikots spendiert.


Im Namen beider Mannschaften und deren Trainer möchten wir uns nochmals bei der Vermögensberatung Andreas Huber recht herzlich bedanken.

Das Jahr 2017 hat wie schon im letzten Bericht erwähnt sportlich sehr gut begonnen. Nach dem unsere B1-Jugend den erneuten Einzug ins Pokalfinale erreicht hat, haben Sie in der Halle die Kreismeisterschaften des Fußballkreises Pforzheim gewinnen können. Bei den Badischen Meisterschaften haben Sie sich beachtlich geschlagen. Mit einem beachtlichen dritten Platz in Ihrer Gruppe hat man das Weiterkommen nur sehr knapp verpasst.

In der Rückrunde konnte die B1-Jugend auch schon die nächsten wichtigen Punkte sammeln.

Bei der B2-Jugend zeichnet sich ein ebenso positiver Trend ab. Nicht nur spielerisch, sondern auch durch personelle Neuzugänge können wir hier punkten. Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Birkenfeld 1 haben wir die Tabellenführung weiter ausgebaut und wenn die Jungs um Cosimo Leuzzi so weiter spielen, steht einem Klassenwechsel in die Kreisliga nichts im Wege.

Ebenso gut in die Rückrunde gestartet ist unsere C-Jugend. Die Mannschaft konnte die ersten beiden Rückrundenspiele trotz phasenweise widrigen Wetterbedingungen erfolgreich gestalten und festigte den 2. Platz in der Tabelle.

Die D1-Jugend baute seine Tabellenführung durch einen Sieg im ersten Rückrundenspiel weiter aus. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger beträgt nun schon 6 Punkte.

Bei unserer A-Jugend hat die Rückrunde auch sehr gut begonnen. Die ersten Spiele konnten klar für uns entschieden werden. Auch Verfolger CFR Pforzheim 2 hat Punkte liegen lassen. Somit konnte man mit einem 4 Punkte-Vorsprung das Spitzenspiel beim CFR Pforzheim 2 antreten. Nach einer schweren ersten Hälfte und einem Rückstand von 2:0 konnte man das Spiel in Hälfte zwei immer mehr an sich reisen. Durch einen Strafstoß verkürzte man kurz nach der Halbzeit auf 2:1. Leider kam man mit der immer härteren Gangart nicht zurecht und daher ging das Spiel mit 2:1 verloren. Nichts desto trotz haben wir 1 Punkt Vorsprung und grüßen auch nach einem schweren Spiel von der Tabellenspitze.

Besonders möchten wir 3 Spieler der A Jugend hervorheben:


            Daniel Kez                                          Simon Vetter                                      Justin Strommer

Neben den wichtigen Spielen in der A-Jugend haben diese Spieler auch schon einige super Spiele in der Aktivität absolviert. Unser Torwart Daniel Kez konnte sogar mit der 1. Mannschaft gegen die GU Pforzheim einen wichtigen ersten Heimsieg feiern.

Wir von der Jugendabteilung freuen uns sehr über die Einsätze unserer Nachwuchsspieler in der Aktivität und sind stolz auf diese tollen Spieler.

Nun wünschen wir wieder allen Mannschaften viele Punkte und tolle Spiele.

Eure Jugendleitung

Vermögensberater Andreas Huber (DVAG) sponsert erneut eine Jugendmannschaft des SV Büchenbronn

Deutschland ist eine Fußball-Nation und auch nach der Europameisterschaft ist die generelle Begeisterung bei für diesen Sport bei Groß und Klein ungebrochen. Viele weltbekannte Fußballprofis haben ursprünglich in regionalen Vereinen angefangen, die aufgrund deutlich geringerer Finanzstärke meist auf die Hilfe von ehrenamtlichen Trainern und engagierten Mitgliedern angewiesen sind. Auch die individuelle Unterstützung von persönlichen Förderern aus der Wirtschaft leistet hier oft einen wichtigen Beitrag.

So wurde jetzt auch die C-Jugendmannschaft des SV Büchenbronn mit neuen Trikots, der Deutschen Vermögensberatung und AachenMünchener, ausgestattet. „Wir freuen uns über die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit mit Andreas Huber – hier treffen zwei Partner aufeinander, die beide regional verwurzelt und auf einer Wellenlänge sind“, sagt Jugendleiter Patrick Wesper. Die ortsansässige  Repräsentanz für Deutsche Vermögensberatung (DVAG) Andreas Huber dazu: „Wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, kann man vieles bewirken. Ich möchte für die Menschen vor Ort über das Berufliche hinaus da sein und den regionalen Mannschaftssport unterstützen. Denn Fairness, Teamgeist, Verlässlichkeit und persönlicher Einsatz ist das, was zählt – nicht nur im Sport!“

Andreas Huber betreut über 600 zufriedene Kunden aus Pforzheim und dem Enzkreis. Als erfahrener Ansprechpartner bei allen Finanz-, Vorsorge- und Absicherungsfragen steht er auch allen Vereinsmitgliedern, Eltern und Interessenten honorarfrei mit Rat und Tat zur Seite. Jugendleiter Patrick Wesper ist überzeugt: „Mit den neuen Trikots und der auch sonst guten Zusammenarbeit ist die Mannschaft des SV Büchenbronn bestens für zukünftige Herausforderungen aufgestellt!“


Dauerregen und böiger Wind waren am vergangenen Samstag der Grund, warum nahezu fast alle D-Jugend Spiele in der Region Pforzheim abgesagt wurden. Gespielt wurde lediglich auf Kunstrasenplätzen, und darunter fiel auch das Spiel unserer D1 bei SV Kickers 2.

Unter grenzwertigen Bedingungen wurde das Spiel im Sportzentrum Wilferdinger Höhe pünktlich um 12:45 Uhr angepfiffen. Der orkanartige Wind und auch der mittlerweile vom Regen durchnässte Kunstrasen wirkten wie Gift auf die Spielweise unserer Jungs, denn das von der Mannschaft praktizierte Pass- und schnelle Umschaltspiel nach vorne waren unter gegebenen Umständen unmöglich.

Und hier zeigte sich die Klasse der Mannschaft von Marco Holzhauer, die nicht umsonst an der Tabellenspitze steht. Die Jungs verstanden sofort, dass an diesem Tag der Weg zum Erfolg nur über den Kampf führen kann. Man scheute keine Zweikämpfe, gewann diese und sorgte dadurch dafür, dass sich das Spielgeschehen größtenteils in der Spielhälfte der Kickers abspielte. Ausserdem erarbeitete man sich ein deutliches Plus an Eckbällen (6:1) und Freistößen (4:1).

Und dass solche Spiele letztendlich über Standardsituationen entschieden werden, ist ja kein Geheimnis. Es waren zwei Eckbälle, die an diesem Samstag unserer D1 den Sieg brachten. In der zweiten Spielminute waren es die Gastgeber selbst, die mit einem missglückten Befreiungsschlag nach einer flach geschossenen Ecke und daraus resultierendem Eigentor das 0:1 markierten. In der 49ten. Minute konnten die Kickers nach einer erneuten Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, welcher schließlich bei Niklas Burkard landete, der die Ruhe bewahrte und überlegen am Tormann vorbei zum 0:2 für die SG Büchenbronn / Grunbach einschoss.

Am Ende stehen ein absolut verdienter Sieg und drei weitere Punkte für das große Ziel, nämlich den Aufstieg in die Kreisliga.

Spielkader der SG gegen SV Kickers 2: Daniel May, Danny Pfeiffer, Maik Uselmann, Fabian Dolz, Levi Kleinhans, Klevis Isufaj, Fabian Weik, Fabio Holzhauer, Luk Bommer, Niklas Burkard, Timo Bürkle

Bei fast irregulären Bedingungen mussten unsere Jungs bei Sturm und Regen über Ihre Grenzen hinausgehen. Es sah nach den ersten 35 Minuten so aus, als müssten die Mannen um Kapitän Lars Günther – Schmidt eine Niederlage hinnehmen. Mit 1: 3 ging man gegen Buckenberg  in die Kabine. Es war bis dahin ein verdienter Rückstand. Man ließ dem Gegner zuviel Platz und war sehr oft unachtsam in der Abwehrreihe. Immer wieder stießen die Buckenberger in die Schnittstelle und kamen dann auch zum 1:0. Fast im Gegenzug erzielte dann Ahmet Xhaka den Ausgleich für die Hausherren. Das gab dem SVB aber keine Sicherheit. Die Gäste konnten dann in kurzer Zeit auf 3:1 davonziehen. Nach der Pause sah man dann ein ganz anderes Gesicht der Büchenbronner. Jan Hitzges läutete dann mit einem Lattenkracher den Umschwung ein. Erneut war es Ahmet Xhaka der dann den Anschlusstreffer erzielte. Es war nun ein Einbahnstraßenfußball. Benny Bluhm ließ dann mit einem Weitschuss dem Schlussmann der Gäste keine Chance.  Mit dem Vorteil, den starken Wind im Rücken zu haben, ließ der SVB nicht nach. Jan Dietrich schloss dann zum 4:3 ab. Das 5:3 erzielte der beste Mann auf dem Platz, Ahmet Xhaka, In überragender Manier überlüpfte er den gegnerischen Torwart. Nach einem klaren Foul an Simon Halfpap, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, den dann Jan Hitzges eiskalt verwandelte. Als man bereits in Gedanken in der Kabine war, kamen die Gäste noch zum einzigen Tor in der zweiten Halbzeit.

Gratulation an unsere Mannschaft, die mit einer super Moral das Spiel drehen konnten. Noch zu erwähnen ist, dass wir keinen Torwart zur Verfügung hatten und Lars Günther- Schmidt sich bereit erklärt hatte, sich zwischen die Pfosten zu stellen. Mit einer Klasse Leistung.