Nachdem man am vergangenen Wochenende eine sehr schmerzhafte und unglückliche Niederlage hinnehmen musste, wo man das Spiel klar beherrschte, dutzende Chancen herausspielte aber immer wieder am sehr starken und aufmerksamen gegnerischen Torhüter scheiterte, ließen die Jungs die Köpfe nur kurzzeitig hängen. Unter der Woche machten die Trainer den Spielern Mut und machten Ihnen klar, dass ein Sieg nicht selbstverständlich ist, auch wenn man klar die bessere Mannschaft ist und so ist man auch das Kapitel Herbstmeisterschaft sichern am heutigen Samstag beim Heimspiel gegen Niefern angegangen.


Durch tolle Kombinationen hat man den Gegner von Beginn an spüren lassen, wer Tabellenführer ist. Das Aluminium wurde ziemlich strapaziert, an die 10 Pfosten- und Lattentreffer musste man verbuchen bevor die Mannschaft hochverdient durch Julian Holzhauer in Führung ging. Atakan Canli erhöhte dann vor der Pause noch auf 2:0. In der zweiten Halbzeit knüpften die Jungs dann genau da an, wo sie in der Ersten aufgehört hatten und schnell war das Spiel entschieden. Mit insgesamt 7:2 hat man das Spiel für sich entschieden, was noch viel höher ausgehen hätte können oder sogar müssen.

Die Trainer sind super stolz auf ihre Mannschaft und gratulieren zur souveränen Herbstmeisterschaft. Am Ende stehen in 7 Spielen, 6 Siege, 1 unglückliche Niederlage, 18 Punkte und eine Tordifferenz von 42:10.

Die Tore am heutigen Tag  schossen Julian Holzhauer (3), Robin Bluhm (2), Atakan Canli (1), Deniz Ugur  (1).