Mit der Gewissheit über die eigene Stärke aber völlig ohne Erwartungen ist man zum ersten Hallenturnier der Saison nach Straubenhardt gereist. Bei dem durchaus gut besetzten Turnier, bei dem einige Kreisstaffelsieger dabei waren, haben die Jungs eine derart souveräne und überzeugende Vorstellung abgeliefert. Die Gruppenspiele gegen Wurmberg, gegen die Straubenhardt 1 und gegen die TUS Ellmendingen hat man allesamt zu null gewonnen, so dass man die Gruppenphase als Erster mit 9 Punkten und 8:0 Toren überstanden hatte. Das Halbfinale gegen Phönix Würm hat man von Beginn an bestimmt und mit 4:0 für sich entschieden. Im Finale wartete dann abermals die Jungs von Straubenhardt 1, die im Halbfinale die Kickers Pforzheim ausschalteten. Auch in diesem Finale hat man von Beginn an gezeigt, wer die beste Mannschaft des Turniers war. Chancen um Chancen hat man sich herausgespielt und schließlich das Spiel zwar knapp mit 1:0, aber hochverdient für sich entschieden.

Schließlich hat man das Turnier ohne ein einziges Gegentor gewonnen, was in der Halle eine super Leistung ist.

Die Trainer sind stolz auf ihre Jungs.


Nachdem man am vergangenen Wochenende eine sehr schmerzhafte und unglückliche Niederlage hinnehmen musste, wo man das Spiel klar beherrschte, dutzende Chancen herausspielte aber immer wieder am sehr starken und aufmerksamen gegnerischen Torhüter scheiterte, ließen die Jungs die Köpfe nur kurzzeitig hängen. Unter der Woche machten die Trainer den Spielern Mut und machten Ihnen klar, dass ein Sieg nicht selbstverständlich ist, auch wenn man klar die bessere Mannschaft ist und so ist man auch das Kapitel Herbstmeisterschaft sichern am heutigen Samstag beim Heimspiel gegen Niefern angegangen.


Durch tolle Kombinationen hat man den Gegner von Beginn an spüren lassen, wer Tabellenführer ist. Das Aluminium wurde ziemlich strapaziert, an die 10 Pfosten- und Lattentreffer musste man verbuchen bevor die Mannschaft hochverdient durch Julian Holzhauer in Führung ging. Atakan Canli erhöhte dann vor der Pause noch auf 2:0. In der zweiten Halbzeit knüpften die Jungs dann genau da an, wo sie in der Ersten aufgehört hatten und schnell war das Spiel entschieden. Mit insgesamt 7:2 hat man das Spiel für sich entschieden, was noch viel höher ausgehen hätte können oder sogar müssen.

Die Trainer sind super stolz auf ihre Mannschaft und gratulieren zur souveränen Herbstmeisterschaft. Am Ende stehen in 7 Spielen, 6 Siege, 1 unglückliche Niederlage, 18 Punkte und eine Tordifferenz von 42:10.

Die Tore am heutigen Tag  schossen Julian Holzhauer (3), Robin Bluhm (2), Atakan Canli (1), Deniz Ugur  (1).

Holprig begann das heutige Auswärtsspiel beim Tabellendritten. Die ersten 10 Minuten war die Mannschaft überhaupt nicht auf dem Platz und hat teilweise katastrophale Fehler begangen, so dass man zu diesem Zeitpunkt völlig verdient mi 0:1 in Rückstand geriet. Glücklicherweise ließen sich die Jungs durch diesen ersten Rückstand der Saison nicht aus der Fassung bringen und haben in der Folge das Spiel wieder in die Hand genommen und so ging man durch einen lupenreinen Hattrick von Julian Holzhauer mit 4:1 in die Pause. Besonders sehenswert war dabei die Vorbereitung des 1:1 durch Robin Bluhm, der sich bis auf die Grundlinie durchtankte und dann den Ball schön in den Rücken der Abwehr spielt, wo Julian dann den Ball einschieben konnte.

In der Halbzeit hat man den Jungs  dann klargemacht, dass sie weiterhin druckvoll spielen und dem Gegner wenig Raum geben sollen. Die ersten 5 Minuten waren wieder etwas schwächer, was man dann aber abstellte und den Gegner schließlich klar beherrscht und mit 7:2 das Spiel gewann. Damit bleibt die E1 souveräner Tabellenführer. Nach 5 Spielen stehen nun 5 Siege und 30:5 Tore auf dem Konto der E1.

Die Tore schossen dieses Mal: Julian Holzhauer (3), Julian Brunner (1), Luca Hoffmann (1), Kerem Isbilen (1) und Ricardo Gervasi (1).

Endlich ist der  Knoten geplatzt. Mit 6:1 gewinnen unsere Jungs das Heimspiel gegen die Spfr. Dobel.  Schnell führte der SVB mit 1:0.  Das Tor schoss der Kapitän Jan Hitzges. Er  zirkelte den Ball aus ca, 15 Meter ins lange Eck. Kurz darauf gab es einen Elfmeter, der dann leider von Torschützen zum 1:0,  verschossen wurde. Die Büchenbronner blieben trotzdem weiter im Spiel und markierten dann das zweite Tor. Nach einer Ecke, drückte Klevis Isufaj den Ball über die Linie. Leider ließen die Jungs um Kapitän Jan Hitzges etwas nach und die Gäste kamen immer öfters auf.  Torwart Tim Deihle war heute wieder ganz stark und konnte die eine oder andere Chance vereiteln. Kurz vor der Pause konnte Timo Bürkle dann das 3. Tor für die Hohenstädter mit einem Distanzschuss erzielen. Nach Pause erhöhte der SVB den Druck und abermals war es Jan Hitzges der auch das erste Tor in dieser Halbzeit erzielte. Es war eine tolle Kombination die diesem Tor vorausging. Timo Bürkle schob den Ball nach innen wo der Torschütze lauerte. Das 5:1 erzielte dann Justin Rack durch einen Foulelfmeter. Das schönste Tor des Tages köpfte dann Lukas Lutz nach einer  klasse Flanke von Klevis Isufaj.

 

Ein hochverdienter Sieg unserer Jungs, die sogar noch einige Chancen liegengelassen haben.


Nach einem relativ ausgeglichenen Anfang, sind unsere Jungs mit einem 0:1 in Rückstand geraten. Doch recht schnell konnte Marcel den 1:1 Ausgleich erzielen. Nachdem sie immer besser ins Spiel fanden, schaffte Marcel den Führungstreffer zum 2:1. Darian - Mr. Hammer - vollführte einen Befreiungsschlag zum 3:1.

Das anfänglich gute Spiel in der 2. Halbzeit geriet durch die Gegner zunehmend unter Druck. Und schließlich gelang Singen der Anschlusstreffer zum 3:2. Leider auch kurz darauf der Ausgleich. Sie konnten die plötzliche Unsicherheit unserer Jungs ausnutzen und beendeten das Spiel 3:5.

Die Mannschaftsaufstellung: 1- Jimmy Kamarys, 6- Louis Geißel, 8- Marvin Bohmüller, 9- Marcel Schönberg, 10- Niko Filipovic, 11- Yannik Glaß, 12- Davin Seidel, 13- Darian Relic, 14- Lennox Wolfram