Gegen einen agilen Gegner, tat man sich von Anfang an schwer und trotz Bestbesetzung war oftmals vor dem gegnerischen Strafraum Schluss. Kam man dann Mal vor das gegnerische Tor vereitelte der überragende Gästekeeper zahlreiche 100%ige Chancen von uns. Einizig F. Schreiner war zur Stelle, als der Gästekepper einen Sonntagsschuss von H. Kinne aus dem Winkel fischte und netzte den Abpraller ein.

In der zweiten Halbzeit dann dasselbe Bild, ein drückender SVB und bei Konter brandgefährliche Gäste. Da man es trotz einiger guter Chancen versäumte den Sack zu zu machen, muss man sich am Ende bei Thomas Leder bedanken, der kurz vor Schluss zwei Mal sensationell reagierte. Letzlich bleibt der erste Saisonsieg, der mit mehr Laufbereitschaft und Einsatz deutlich höher hätte ausfallen können.Gegen einen agilen Gegner, tat man sich von Anfang an schwer und trotz Bestbesetzung war oftmals vor dem gegnerischen Strafraum Schluss. Kam man dann Mal vor das gegnerische Tor vereitelte der überragende Gästekeeper zahlreiche 100%ige Chancen von uns. Einizig F. Schreiner war zur Stelle, als der Gästekepper einen Sonntagsschuss von H. Kinne aus dem Winkel fischte und netzte den Abpraller ein.

Tor:
1- 0 Schreiner

Mannschaft: Leder, Dürr, Kinne, Vornkahl, Schreiner, Hertl, Thomalla, Heinz, Vekic, Herzog, Billing

Einwechslungen: Schweikl, Hampel, Fuchs