Auch nach dem dritten Spiel 2012 bleiben wir weiter ohne Sieg. Der Wettergott hatte an diesem Tag kein Mitleid mit uns. Der unbespielbare Platz in Dillweißenstein war ebenfalls ein unglücklicher Faktor. Wir konnten zweimal den Rückstand egalisieren. Leider haben wir unsere Überlegenheit für einen Sieg nicht genutzt.Insgesamt war es ein schwaches Spiel. Dillweißenstein hatte insgesamt nur 3-4 Torchancen, wir dagegen ein Dutzend. Erst konnte Hermann Vornkahl ausgleichen und später erzielte Marco Markowis den Ausgleich. Leider hat sich unser Kamerad Guido Binner bei einem Allerwelts-Faul unglücklich verletzt. Er wird diese Woche am Knöchel operiert. Wir wünschen ihm eine gute Genesung und hoffen, dass er bald wieder bei uns dabei ist.

Tore:
1- 1 Vornkahl
2 - 2 Markowis

Mannschaft: Leder, Dürr, Thomalla, Seitz, Schweikl, Bakanay, Derya, Binner, Govani, Billing, Vornkahl

Einwechsel: Herzog, Markowis