Spielbericht Kreisliga Pforzheim, Sonntag 26.11.2017

SV Büchenbronn - 1.FC Ispringen    1:3  (1:1)

Aufstellung: Baier, Stoljar G, Fuchs, Di Bernardo, Stoljar M, Armutcu, Stoljar J, Erdogan, Korn, Zimmer, Kuppinger

Einwechslung: Freivogel, Pfeiffer, Erbak, Dierlamm T.

Das Spiel lief von Beginn an nicht gut für den SVB. Man hatte zwar durchweg etwas mehr Ballbesitz, doch leider konnte man diesen Vorteil nicht in Chancen oder gar Tore umsetzen. In der 6. Minute dann der erste gelungene Angriff der Gäste. Der Stürmer konnte sich auf der linken Aussenbahn durchsetzen und seine flache Hereingabe fand in der Mitte einen Abnehmer zum 0:1. Der SVB versuchte nun das Heft in die Hand zu bekommen, doch zu viele Abspielfehler im Zentrum machten es dem Gegner immer wieder leicht die SVB Offensivbemühungen zu unterbinden. In der 35. Minute unterlief dem Gegner dann ein Eigentor und das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Eine leicht überlegene Heimelf, doch auch eine spielerisch gute Gästemannschaft die jederzeit gefährlich war. In der 62. Minute dann der 1:2 Führungstreffer für Ispringen, direkt im Anschluss an einen Eckstoß für den SVB. In der verbleibenden Spielzeit versuchte der SVB zwar nochmals alles um wenigstens ein Remi zu erreichen, doch es sollte nicht sein. Im Gegenteil, in der 92. Minute erzielte Ispringen sogar noch das 1:3. Am Ende muss man den Sieg für den Gast als Verdient betrachten, weil es der SVB zu keiner Zeit verstand sich gegen die Gäste wirkungsvoll durchzusetzen.